Reifenwissen
Runderneuerte Reifen

> Reifenwissen > Runderneuerte Reifen

Runderneuerte Reifen – eine gute und günstige Alternative?

Lesedauer: 10 min • Veröffentlicht am 04.02.2021

So günstige Reifen und dann auch noch aus Deutschland? Da könnte der ein oder andere beim Reifenkauf schon mal etwas skeptisch werden. Sind runderneuerte Reifen wirklich sicher? Und was genau ist das eigentlich? Sind die recycelten Profile umweltfreundlicher und gibt es Tests, die Ihre Qualität unter Beweis stellen? Diesen Fragen rund um runderneuerte Reifen gehen wir hier auf den Grund. Finden Sie hier direkt heraus, ob aufbereitete Bereifung auch etwas für Sie ist.

Was sind runderneuerte Reifen?

Kurz gesagt ist das neuwertige Bereifung, die aus abgefahrenen Pneus hergestellt wird – also quasi recycelte Reifen. Das alte Profil wird abgeschliffen und ein neues aufgebacken. Die Pneus sind wie bei fabrikneuen Reifen für Sommer-, Winter- oder das ganze Jahr spezialisiert und die aufgetragene Gummimischung ist genau für den jeweiligen Einsatzzweck konzipiert.

Fahrzeug mit runderneuerten Reifen

Runderneuerte Reifen sehen aus wie Neureifen.

Wie sind runderneuerte Reifen gekennzeichnet?

Wenn Sie runderneuerte Reifen kaufen tragen diese eine sichtbare Kennung – meistens finden Sie den Begriff „retreaded“ (auf deutsch runderneuert), seltener auch „retread“, „runderneuert“ oder einfach ein „R“.

Verwechseln Sie das R aber nicht mit der Zollangabe in der Größe – diese hat jeder Reifen.

Die Kennung der Runderneuerung hat keinen vorgeschriebenen Platz auf der Flanke, meist befindet sie sich aber in der Nähe der Größe oder der DOT-Nummer.

Gibt es nachhaltige Reifen überhaupt?

Recycling ist ein großes Thema in Deutschland – warum also nicht auch Reifen nachhaltiger gestalten? Altreifen wieder in ihre Bestandteile zu zerlegen ist zwar theoretisch möglich, aber sehr aufwändig und kostenintensiv. Die runderneuerten Reifen sind eine gute Alternative.

Im Vergleich zu fabrikneuer Bereifung sparen die Hersteller bei der Produktion ca. 80% Wasser, 70% Erdöl und ungefähr 50% Energie.

Außerdem fällt die aufwändige Altreifenentsorgung für die Rohlinge weg. In Deutschland fallen jährlich ca. 60 mio. Altreifen an und nur die Hälfte wird zu Gummigranulat oder ähnlichem verarbeitet. Bereitet man die makellosen Karkassen wieder auf, kann der Abfall deutlich reduziert werden. In dem Sie runderneuerte Reifen kaufen tragen Sie im Vergleich zu Neureifen also auch etwas zum Umweltschutz bei.

Stapel mit Altreifen

Wie gut sind runderneuerte Reifen?

Grundsätzlich sind alle runderneuerten Reifen nach einer EU-Norm gefertigt, geprüft und für die Straße zugelassen – sie sind sicher. Die Technik ist bewährt und es gibt strenge gesetzliche Vorgaben. Sie haben viele Vorteile, klar ist aber auch, dass die Reifen im Grenzbereich nicht das leisten werden, was ein Premiumprofil kann. Das liegt vor allem daran, dass die Profile zwar identisch sind, die Karkasse aber von unterschiedlichen Ursprungsreifen stammen kann – dann hätte jedes Rad unterschiedliche Federungs- und Handlingeigenschaften. Im normalen Stadtverkehr, auf der Landstraße oder auf dem Weg zum Supermarkt werden Sie das aber nicht spüren. Häufig ist es auch so, dass Altreifen eines Typs in größeren Chargen eingekauft werden – wenn Ihre runderneuerten Reifen die gleiche DOT haben, kann es auch gut sein, dass die Ursprungsbereifung die gleiche ist.

Zusammenfassend können wir also sagen, dass es sich um solide Reifen zu einem günstigen Preis handelt, die unter technisch aufwändigen Prüfprozessen hergestellt werden und strenge Richtlinien einhalten. Wie bei den anderen Reifentypen auch sind sie für manche Einsatzzwecke besser oder schlechter geeignet.

Runderneuerte Reifen im Test

Es gibt nicht viele Tests von runderneuerten Reifen. Der ADAC hat 2011 zum letzten Mal getestet. Das liegt auch an der aktuell geringen Nachfrage. In der Zwischenzeit haben sich die Technologien deutlich weiterentwickelt und einige Hersteller reagieren mit eigenen Tests, die auf deren Seiten einzusehen sind. So auch die des EU-Reifenlabels.

Haben recycelte Reifen auch ein EU-Label?

Eigentlich muss doch jeder Reifen, der hier verkauft wird, getestet werden und dann das Reifenlabel tragen oder? Tatsächlich gibt es Ausnahmen und Runderneuerte gehören dazu. Es gibt aber Hersteller, wie zum Beispiel King Meiler, welche die Tests auf freiwilliger Basis durchführen und Ihre Reifen mit den Labels auszeichnen. Deswegen kommt es trotzdem immer wieder vor, dass Sie einen runderneuerten Reifen mit Label finden. Das kann auch ein Qualitätsmerkmal sein.

Runderneuerter Reifen mit EU-Reifenlabel

Dann machen runderneuerte Reifen Sinn

Die recycelten Reifen haben Vor- und Nachteile. Runderneuerte Pneus sind sinnvoll für Sie, wenn Sie…

… Wenigfahrer sind.
… einen entspannten Fahrstil haben.
… vor allem im Stadtverkehr unterwegs sind.
… wert auf Nachhaltigkeit legen.
… einen Kleinwagen fahren.
… sich Reifen wünschen, die je nach Hersteller sogar in Deutschland produziert werden.
… Ihren Zweitwagen bereifen möchten.
… ein begrenztes Budget für den Reifenkauf haben.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie einen runderneuerten Reifen kaufen sollten, kontaktieren Sie uns gerne. Wir erörtern gemeinsam Ihren Bedarf und finden genau das richtige Profil für Sie.

Wie werden runderneuerte Reifen hergestellt?

Wir haben bei King Meiler, einem großen deutschen Runderneuerer von Reifen, nachgefragt. Die Herstellung ist Im Grunde besteht die Produktion aus 5 Kernschritten.

  1. Altreifen sortieren und prüfen: Die angelieferten Altreifen müssen genauestens auf Schnitte, Blasen, Fremdkörper oder andere Verletzungen untersucht werden. Jeder Pneu der nicht tadellos ist, wird direkt aussortiert. Dazu kommen Profile, die älter als 7 Jahre sind. Reifen dürfen immer nur einmal runderneuert werden – bereits recycelte Reifen werden also auch nicht weiter verarbeitet.
  2. Die Lauffläche anrauen: Beim sogenannten „Rauen“ schleifen genau programmierte Maschinen das verbliebene Profil und die Reifenschulter der selektierten Reifen ab. Die Bereifung wird außerdem auf mögliche Unwuchten geprüft. Übrigens: die Späne, die beim Rauen abfallen, nennt man „Raumehl“ – es wird auch noch weiter verwendet, z.B. für Sport- und Spielplätze oder als Straßenbelag.
  3. Belegen der Karkassen mit Rohmaterial: Auf die abgeschliffene Fläche kommt nun wieder eine Gummimischung. Es gibt verschiedene Verfahren, die sich im Grunde aber ähneln. Die Materialschicht wird in mehreren Lagen durch einen Spritzkopf aufgetragen. Die Gummimischung ist genau auf den späteren Einsatzzweck und die Saison abgestimmt.
  4. Profil aufvulkanisieren: Das lose aufgelegte Rohmaterial wird jetzt in sogenannten Heizpressen aufvulkanisiert. Gleichzeitig erhält der Reifen auch sein charakteristisches Profil. Unter großem Druck und hoher Temperatur verändert sich der chemische Aufbau des Materials – es verschmilzt nahtlos mit dem Rohreifen. Die Profilrillen und -blöcke kommen durch Formsegmente am Außenrand der Presse zustande.
  5. Entgraten und letzte Kontrolle: Beim vulkanisieren entsteht immer etwas überschüssiges Gummi durch Entlüftingsschlitze – parallel zur Entfernung wird der Reifen auf Rundlauf geprüft und die Karkasse wird durchleuchtet, um eventuell unsichtbare Schwachstellen des Profils zu finden. Zusätzlich findet eine Sicht- und Druckprüfung statt. Nur wenn die Bereifung hier keinerlei Mängel hat, darf sie in den Verkauf und wird dann an Sie versandt.
Herstellungsschritte runderneuerte Reifen

Sind runderneuerte Reifen billiger?

Natürlich ist der Reifenpreis an sich abhängig von der Dimension und variiert unter den Herstellern. Aber wenn Sie runderneuerte Reifen kaufen, können Sie tatsächlich sparen. Im Vergleich zu einem Mittel- bis Oberklasse-Reifen kosten Sie nur ca. 50% des Kaufpreises. Im Kontrast zu einem asiatischen Budget-Produkt sind es immerhin noch rund 20% Ersparnis. Sie sollten beim Kauf aber bedenken, dass sich ein recycelter Reifen in der Tendenz etwas schneller abfährt als ein Premiumprofil.

3 Vorteile von runderneuerten Reifen auf einen Blick

  1. Der günstige Preis: Sie können bis zu 50% der Anschaffungskosten einsparen.
  2. Nachhaltigkeit: Bei der Produktion werden viele Ressourcen eingespart und die Altreifenentsorgung entfällt auch.
  3. Deutsche Reifen: Runderneuerer wie King Meiler sitzen in Deutschland, das heißt Sie bekommen deutsche Reifen zu einem niedrigen Preis.

Im Bereich der Nutzfahrzeuge sind runderneuerte Reifen übrigens absolut etabliert. Etwa die Hälfte der LKW ist mit der recycelten Bereifung unterwegs.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

28.10.2019
So bestimmen Sie Ihr Reifenalter
Das Reifenalter ist ein hart umstrittenes Thema, erfahren Sie bei uns, wie Sie es selbst bestimmen können und was das Alter für Ihre Reifen bedeutet.

Weiterlesen

29.10.2019
Welche Kennzeichnung brauchen meine Winterreifen wirklich?
Was ist das Alpine-Symbol und was ist mit dem M+S-Symbol? Lernen Sie die neue Gesetzesregelung direkt bei uns kennen und lesen Sie, worauf Sie achten müssen.

Weiterlesen

07.01.2021
M+S-Reifen im Winter – ist das Pflicht?
Wenn Sie nach wintertauglichen Reifen suchen, stoßen Sie vielleicht auf ’M+S-Reifen’. Erfahren Sie hier was es damit auf sich hat.

Weiterlesen

Quellen

ADAC (2020): Runderneuerte Reifen: Eine gute Alternative zu Neureifen? URL: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/ausstattung-technik-zubehoer/reifen/reifenkauf/runderneuerte-reifen/ – zuletzt geprüft 04.06.2020.

Automobil-Club Verkehr (o.J.): Ratgeber: Sind runderneuerte Reifen sicher? URL: https://www.acv.de/ratgeber/reifen/reifenkauf/runderneuerte-reifen – zuletzt geprüft 04.06.2020.

King Meiler (o.J.): Produktionsverfahren. URL: https://www.king-meiler.com/produktion – zuletzt geprüft 04.06.2020.

Welt (2019): Was taugen runderneuerte Reifen wirklich? URL: https://www.welt.de/motor/article138565689/Was-taugen-runderneuerte-Reifen-wirklich.html – zuletzt geprüft 04.06.2020.

Stellen Sie eine Anfrage für Ihr Produkt

Sie wollen nicht auf den "" verzichten? Kontaktieren Sie uns gerne für eine Einschätzung oder wir finden eine passende Alternative für Sie.

Gültige Eingabe.
Bitten geben Sie einen Name an.
Gültige Eingabe.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Gültige Eingabe.
Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer ein.
Gültige Eingabe.
Bitten geben Sie die benötigte Anzahl an.
Gültige Eingabe.
Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht.