News und Stories
Corona Reifenwechsel

> Reifenwissen > Reifenwechsel in der Corona-Krise

Reifenwechsel in der Corona-Krise – darf ich das?

Lesedauer: 7 min • Veröffentlicht am 01.04.2020

Es sind außergewöhnliche Zeiten. Menschen mit Mundschutz auf den Straßen. Kein Kino hat mehr geöffnet. Essen kann man sich nur noch liefern lassen. Es gibt Einschränkungen im Alltag – so auch bei der Mobilität. Wenn Sie einen Ganzjahresreifen fahren, müssen Sie sich bei ausreichendem Profil keine Gedanken machen. Für alle anderen steht jetzt demnächst der saisonale Reifenwechsel an. Aber geht das auch während der Corona-Krise? Was müssen Sie beachten? Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

Reifenwechsel in der Corona-Krise erlaubt?

Werkstätten haben auch in der Pandemie-Zeit geöffnet, da sie als systemrelevant gelten. Ob Sie den Reifenwechsel während der Covid-19-Krise von einer Werkstatt durchführen lassen dürfen oder nicht, hängt davon ab, in welchem Bundesland Sie sich befinden.
Als grobe Richtlinie können Sie sich folgendes merken:

In Bundesländern, die aktuell nur der Kontaktsperre unterliegen, können Sie den Reifenwechsel oder Schönheitsreparaturen nach eigenem Ermessen weiterhin durchführen lassen.

Gibt es eine Ausgangsbeschränkung, wie beispielsweise in Bayern, sieht es anders aus. Hier muss es einen wichtigen Grund geben, warum die Werkstatt aufgesucht wird – beispielsweise eine sicherheitsrelevante Reparatur. Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) hat eine Liste mit den Informationen zu den einzelnen Ländern veröffentlicht. Hier haben wir den Link für Sie:

https://www.bundesverband-reifenhandel.de/laenderinformationen/

Reifenwechsel in der Corona-Krise

Übrigens: Die Hauptuntersuchung ist eine behördliche Verpflichtung – Sie ist wichtig für den Erhalt der Verkehrssicherheit und darf deswegen weiter durchgeführt werden. Wenn Sie sich aktuell auf Grund des Kontaktrisikos dagegen entscheiden, müssen Sie erst einmal kein Bußgeld befürchten. Die Frist für die Überziehung ist aktuell von zwei auf vier Monate ausgeweitet worden.

Unsere Werkstatt-Tipps für Sie

Beim Besuch Ihrer Werksatt sollten Sie aktuell bestimmte Sicherheitsvorkehrungen vornehmen. Hier haben wir die wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst:

  • Rufen Sie auf jeden Fall vorab bei Ihrer Werkstatt an und vereinbaren Sie einen Termin – so wird der Kontakt mit anderen Kunden minimiert.
  • Oft ergreift die Werkstatt zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen, wie Einweg-Schutzbezüge für Lenkrad, Sitz und Schalthebel. Erkundigen Sie sich, was Ihr Servicepartner für Ihre Sicherheit tut.
  • Eventuell können Sie Ihr Fahrzeug beim Abliefern einfach parken und den Schlüssel direkt draußen übergeben, oder in einen dafür vorgesehenen Sicherheitsbriefkasten werfen. Alles Weitere können Sie dann telefonisch klären.
  • Halten Sie sich bei Wartezeiten nicht im Werkstatt-Bereich, sondern in Ihrem Fahrzeug oder im Freien möglichst weit entfernt von anderen Kunden auf.
  • Der nötige Sicherheitsabstand ist auch hier Pflicht – bleiben Sie am besten 2 Meter von anderen Menschen entfernt.
  • Fragen Sie nach, ob bargeldloses Zahlen möglich ist. Viele Werkstätten bieten einen Zahlvorgang via Überweisung oder sogar PayPal an.
Mindestabstand 2 m während der Covid-19-Pandemie

Reifen-Onlinehandel – Reifenwechsel mit möglichst wenig Kontakt

Wenn Ihr Profil abgefahren ist und Sie neue Reifen benötigen, bietet sich für den Reifenwechsel in der Corona-Zeit eine Bestellung im Onlinehandel an. Bei ReifenCloud beraten wir Sie bei Fragen gerne kontaktlos über das Telefon oder per E-Mail und Sie können Ihre Reifen nach Absprache direkt in die Werkstatt zur Montage liefern lassen. So schützen Sie sich selbst und das Werkstattpersonal ein bisschen besser.

Ein Zusatz-Hinweis für Ihre Sicherheit

Als Reifenexperten sehen wir die Lage zwiegespalten. Wir empfehlen Ihnen generell alle Reparaturen oder Services, die aktuell nicht nötig sind, auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Dazu gehört auch der Besuch in der Werkstatt zum Reifenwechsel. Doch wir wissen auch, dass Winterreifen bei steigenden Temperaturen zunehmend schlechter haften und die Bremseigenschaften lassen nach. Wenn Sie trotz der Corona-Zeit auf Ihr Fahrzeug angewiesen sind, sollten Sie den Wechsel der Winterreifen bedenken. Nehmen Sie die Montage der Sommerreifen einfach selbst vor, wenn Sie sich das zutrauen. Wenn Sie neue Reifen benötigen und diese von der Werkstatt aufgezogen werden müssten, beachten Sie die rechtliche Lage in Ihrem Bundesland und wägen Sie für sich selbst ab. Wenn Sie sich gegen den Reifenwechsel in der Corona-Krise entscheiden, müssen Sie trotzdem nicht komplett auf Ihr Fahrzeug verzichten. Eine Strafe für Winterreifen im Sommer gibt es nicht. Fahren Sie nur die nötigen Strecken und passen Sie Ihren Fahrstil an die Situation an.

Diese Einrichtungen haben auch noch geöffnet

Neben den Kfz-Werkstätten gibt es auch noch andere Geschäfte, die die nötige Grundversorgung sichern. Hier haben wir eine Liste für Sie:

  • Tankstellen: Nutzen Sie wenn möglich Zapfsäulen mit Kartenzahlfunktion. Wenn es das in Ihrer Region nicht gibt, achten Sie wie immer auf ausreichenden Abstand und gehen Sie eventuell nur einzeln oder nach Aufforderung in den Raum zum Bezahlen.
  • Autohäuser mit angeschlossener Werkstatt: Die Verkaufsräume sind meist geschlossen, der Werkstattbetrieb darf aber aufrecht erhalten werden. Orientieren Sie sich an den Werkstatt-Tipps weiter oben.
  • TÜV/GTÜ/Dekra: Die Hauptuntersuchungs-Prüfstellen unterliegen der Betriebspflicht. Vereinbaren Sie aber auf jeden Fall vorab einen Termin.
  • Kfz-Zulassungsstellen: Hier gibt es regionale Unterschiede – meist haben Sie mit Einschränkungen geöffnet. Informieren Sie sich per Telefon oder online über die aktuellen Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

28.10.2019
So bestimmen Sie Ihr Reifenalter
Das Reifenalter ist ein hart umstrittenes Thema, erfahren Sie bei uns, wie Sie es selbst bestimmen können und was das Alter für Ihre Reifen bedeutet.

Weiterlesen

29.10.2019
Welche Kennzeichnung brauchen meine Winterreifen wirklich?
Was ist das Alpine-Symbol und was ist mit dem M+S-Symbol? Lernen Sie die neue Gesetzesregelung direkt bei uns kennen und lesen Sie, worauf Sie achten müssen.

Weiterlesen

30.10.2019
M+S-Reifen im Winter – ist das Pflicht?
Wenn man nach wintertauglichen Reifen sucht, kommt man um "M+S-Reifen" nicht herum. Erfahren Sie hier, was es damit auf sich hat und worauf Sie achten müssen.

Weiterlesen

Quellen

ADAC (2020): Corona-Krise: TÜV, Werkstatt, Autowäsche – das ist erlaubt, das nicht. URL: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/coronavirus-fragen-tuev-auto/ – zuletzt geprüft 31.03.2020.

Focus (2020): Was Autofahrer jetzt wissen müssen. URL: https://www.focus.de/auto/ratgeber/unterwegs/tankstellen-tuev-reifenwechsel-was-autofahrer-jetzt-wissen-muessen_id_11789128.html – zuletzt geprüft 31.03.2020.

Neue Reifenzeitung (2020): Nein, ja, vielleicht – Reifenwechsel in Bayern nun doch kein Grund zum Verlassen der Wohnung. URL: https://reifenpresse.de/2020/03/25/nein-ja-vielleicht-reifenwechsel-in-bayern-nun-doch-kein-grund-zum-verlassen-der-wohnung/ – zuletzt geprüft 31.03.2020.

Stellen Sie eine Anfrage für Ihr Produkt

Sie wollen nicht auf den "" verzichten? Kontaktieren Sie uns gerne für eine Einschätzung oder wir finden eine passende Alternative für Sie.

Gültige Eingabe.
Bitten geben Sie einen Name an.
Gültige Eingabe.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Gültige Eingabe.
Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer ein.
Gültige Eingabe.
Bitten geben Sie die benötigte Anzahl an.
Gültige Eingabe.
Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht.